Books History

Die Fruhe Diadochenzeit ALS Historische Epoche

5 stars - 6873 reviews / Write a review

Pages: 40

Language: German

Book format: An electronic version of a printed book that can be read on a computer or handheld device designed specifically for this purpose.

Publisher: GRIN Verlag (5 Aug. 2013)

By: Torsten Buchele (Author)

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Frü:hgeschichte, Antike, Note: 1,7, Universitä:t Stuttgart (Historisches Institut, Abteilung fü:r Alte Geschichte), Veranstaltung: Hauptseminar: Das Erbe Alexanders. Die Quellen und die Geschichte der Diadochen, Sprache: Deutsch, Abstract: Am 10. Juni 323 v. Chr. verstarb Alexander der Groß:e nach Beendigung seines Asienfeldzuges in Babylon. Sein Tod kam fü:r seine Vertrauten unerwartet. Alexander hatte keinerlei Anordnung getroffen, wer bei seinem Todesfall die Aufgabe der Reichsverwaltung ü:bernehmen sollte. Da er zu Lebzeiten beinahe alle mä:nnlichen Angehö:rigen der Dynastie hatte umbringen lassen, stand zunä:chst kein regierungsfä:higer oder legitimer Nachfolger fü:r den Kö:nigsthron bereit. Doch schnell kristallisierte sich aus der Kaste seiner engsten Vertrauten ein knappes Dutzend Kandidaten heraus, die sich befä:higt sahen, sein Erbe anzutreten: die Diadochen. Diese Freunde, Gefä:hrten, Leibwä:chter, Berater und Feldherren Alexanders offenbarten eine unstillbare Gier nach Macht und Einfluss. Wä:hrend die einen Autonomie in ihren Satrapien forderten, strebten andere nach der Alleinherrschaft. Binnen Kurzem ü:bersä:ten sie das Land mit einer Flut von Bü:rgerkriegen, um innerhalb weniger Monate und Jahre in wechselnden militä:rischen Bü:ndnissen und politischen Konstellationen ihren Ansprü:chen Geltung zu verleihen. Das Wort „:Diadochenkä:mpfe' wird im ü:bertragenen Sinn selbst in der heutigen Zeit verwendet und verdeutlicht, wie in der dieser Ä:ra der makedonischen Geschichte von 323 bis 277 v. Chr. die Grenzen der Gewalt und des Kriegs als Mittel zur Politik stetig erweitert wurden. Die Diadochenzeit stellt gewissermaß:en eine eigenstä:ndige Epoche innerhalb der Alten Geschichte dar, deren Kenntnis elementarer Bestandteil eines Ü:berblickswissens ü:ber die antike Geschichtsschreibung sein sollte. Doch gerade die frü:he Diadochenzeit mit ihrer Vielzahl an Akteuren, Bü:ndnissen, Einflusssphä:ren und Konflikten ist zu


Read online or download a free book: Die Fruhe Diadochenzeit ALS Historische Epoche.pdf

Read online book - Die Fruhe Diadochenzeit ALS Historische EpocheDownload book - Die Fruhe Diadochenzeit ALS Historische Epoche.pdf


Name:
The message text:

Other books